Dienstag, 10. Juli 2012

The Dark Knight Rises: Genießt den kompletten Soundtrack online


Die Soundtrack-CD zu The Dark Knight Rises steht zwar erst zum 17. Juli zum Verkauf bereit, aber für alle, die sich davon überzeugen wollen, ob sie der filmmusikalische Pflichtkauf ist, den es zu erwarten gilt, hat Empire einen ganz besonderen, akustischen Leckerbissen parat: Eine vollständige Hörprobe von Hans Zimmers behände zwischen todtraurig-triumphierend, überwältigend-atmosphärisch und verstörend-albtraumhaft schwebendem Score zum Finale von Christopher Nolans Batman-Trilogie.

Zum Soundtrack

The Dark Knight Rises startet am 26. Juli in den deutschen Kinos, ausgewählte Lichtspielhäuser veranstalten passend zum heiß ersehnten Finale dieser Trilogie Sondervorführungen mit allen drei Teilen. Nachdem sich bei Batman Begins und The Dark Knight Hans Zimmer und James Newton Howard zusammentaten, setzt Nolan beim Trilogie-Finale allein auf Zimmer, der für seine hypnotische Arbeit an Nolans Inception mit einer Oscar-Nominierung belohnt wurde. Nicht bestätigten Aussagen eines James-Newton-Howard-Fans nach sei Inception auch der Anlass für Zimmers Solo-Flug bei diesem Film: Auf einem Konzert habe Howard angeblich erklärt, dass Zimmer und Nolan während der Arbeit an dem Film eine so eng verwobene Arbeitsweise entwickelten, dass er sich nicht als das fünfte Rad am Wagen an das Duo dranhängen wollte.

3 Kommentare:

Stefan Kraft hat gesagt…

Ich möchte nicht zu viel hineinhören, sondern mich im Kino vom Soundtrack überraschen lassen. :-) Wobei 3 Tracks anscheinend nur erhältlich sind, wenn man sich die CD oder die MP3s kauft.

Ich habe übrigens schon Kommentare gelesen, die trotz allem Howards musikalischen Einfluss bei diesem Soundtrack vermissen.

Stefan Kraft hat gesagt…

P.s.: Wirst Du in den Genuss einer Pressevorführung kommen, Sir Donnerbold? Und wenn ja, ab wann dürftest Du Deine Filmbesprechung frühestens veröffentlichen?

Sir Donnerbold hat gesagt…

Ich finde, dass Zimmer den Klang von James Newton Howards Beiträgen zu "The Dark Knight" zum Beispiel in Track 8 sehr gut imitiert hat. Aber es stimmt natürlich, dass eine melancholische Hans-Zimmer-Komposition eher was anders wirkt als eine von Howard, was man an anderen Ecken des Soundtracks merkt. Ohne den Film gesehen zu haben kann man aber erstmal nur spekulieren, ob es nicht eh so besser passt.

Und ja, ich werde in den Genuss einer PV kommen, meine Kritik wird es wahrscheinlich Mo/Di vor Kinostart geben. :-)

Kommentar posten