Dienstag, 12. Januar 2016

Oscars 2016: Welche Filme haben eine Chance in der Kategorie "Beste Regie"?

 

Es ist Zeit, die harten Bandagen auszupacken: Welche Filme mischen bei den Academy Awards in der großen, wichtigen Kategorie "Beste Regie" mit? Mit dieser Kategorie sage ich zugleich fünf meiner "Bester Film"-Anwärter vorher, schließlich kommt es nur sehr, sehr, sehr selten vor, dass ein Regisseur in dieser Sparte nominiert wird, nicht aber sein Film in der Top-Sparte.  

Wie gewohnt, blicken wir zuerst auf den Gewerkschaftspreis, um eine Übersicht zu erhalten, welche Namen innerhalb der Branche aktuell ganz heiß sind:
  • Alejandro G. Iñárritu - The Revenant
  • Tom McCarthy - Spotlight
  • Adam McKay - The Big Short
  • George Miller - Mad Max Fury Road
  • Ridley Scott - Der Marsianer
Diese fünf Namen sind allesamt Spitzenanwärter für eine Oscar-Nominierung, zumal sie auch bei anderen Preisen mitspielen und ihre Filme generell gewissen Oscar-Buzz genießen. Aber: In den vergangenen zehn Jahren gab es lediglich zwei Fälle, in denen die Nominierungen des Directors Guild Awards komplett deckungsgleich mit den Academy-Award-Nominierungen waren. Und nach einem weiteren starken Filmjahr ist die Auswahl an weiteren möglichen Namen riesig: Steven Spielberg für Bridge of Spies, Todd Hayes für Carol, Denis Villeneuve für Sicario, Danny Boyle für Steve Jobs, F. Gary Gray für Straight Outta Compton, und, und, und ...

Um es kurz zu machen: Ich kann mir jeden der genannten Regisseure als Nominierten vorstellen, wüsste aber nicht, welcher der DGA-Nominierten rausfliegen könnte. Daher mache ich es mir einfach und sage: Es wird wieder deckungsgleich ablaufen zwischen den beiden Preisen!

0 Kommentare:

Kommentar posten