Freitag, 1. April 2016

Das ist mal ein "Gritty Reboot", auf das ich Lust habe ...


In Sachen "Gritty Reboots" gab es schon länger nichts mehr zu hören (was, zwei, drei Wochen?), dafür gibt es nun eins zu vermelden, dass zwar einerseits zeigt, dass Disney Television Animation etwas hinter dem Puls der Zeit hinterherhinkt, aber dafür umso vielversprechender ist: Es wird eine Neuauflage von House of Mouse geben. Oder, naja, eigentlich kann man das Format auch als völlig neue Serie betrachten, das schlicht einen alten Titel benutzt. Denn die Parallelen zwischen beiden House of Mouse-Reihen scheinen minimal ...

Das neue House of Mouse stellt eine kuriose Kreuzung aus der Originalserie (hierzulande als Mickys Clubhaus bekannt) und House of Cards sowie der Realität des Disney-Konzerns dar: Grundidee der vorerst auf 14 Episoden angelegten Serie ist, dass Micky der Chef eines erfolgreichen Entertainmentunternehmens ist. Er gibt Filme in Auftrag, denkt sich vielversprechende Attraktionen für einen Freizeitpark aus und leitet zudem eine Reihe von Comedy-Nachtclubs. Er lässt es sich obendrein nicht nehmen, jeden dritten Abend im Flaggschiffhaus seiner Kette zu moderieren (hier winkt die Originalserie). Dies alles bietet massig Gelegenheit für Cameos beliebter Disney-Figuren, vor allem aber ist es nur der Hintergrund für die eigentliche Handlung: Donald ist nur ein kleines Rad im von Micky geleiteten Konzern - und will sich nach ganz oben arbeiten. Mit Passion, Tricks, Wutanfällen ... und schwer verständlichen, aber eloquenten Monologen. Donald Duck als Disneys Frank Underwood? Her damit!

Lisa Salamone, Senior Vice President der Disney-TV-Trickstudios, kommentiert gegenüber The Los Angeles Times: "Wir bei Disney sind uns unserer immensen Fanbase bewusst und wollen den älteren Fans mit dieser Serie ein besonderes Bonbon spendieren: House of Mouse bringt unseren launischsten Helden wieder ganz groß raus und zeigt ihn spannender denn je bei einer Tätigkeit, die ihn seit Jahrzehnten ausmacht. Er kämpft verzweifelt gegen die Obrigkeit. Dieses Mal aber nicht gegen die Anforderungen seines Onkels, sondern gegen die Tücken des Entertainmentbusiness'. Natürlich sind Donalds Abenteuer mit zahlreichen Referenzen gespickt, die es zu entdecken gilt. Aber dank des ungewöhnlichen Settings und Donald unwiderstehlichen Charme wird House of Mouse selbstredend auch großer Spaß für die ganze Familie!"

Voraussichtlicher Start ist Sommer 2017 bei Disney XD. Die LA Times hat auch bereits ein paar Konzeptzeichnungen ... KLICK!

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich hasse es, in den April geschickt zu werden. Ich werde diese Seite zukünftig nicht mehr besuchen!

deranderenilo hat gesagt…

Och Mensch, Sidney, das wäre so ein guter Vorschlag gewesen.

Kommentar posten