Dienstag, 14. Dezember 2010

Die 68. Golden Globe Awards - Welche Filme sind nominiert?

Die Golden Globes sind immer wieder für eine Überraschung gut. Insbesondere, wenn man sie mit den Oscars vergleicht. Allein in den letzten Jahren gab es solche kleine Wunder wie zahlreiche Globe-Nominierungen für Nine oder Tom Cruise als bester Nebendarsteller in Tropic Thunder.

Auch dieses Jahr erstaunen die Golden Globes - wie ihr vielleicht schon daran erahnen konntet, dass ich tatsächlich eine "For Your Consideration" zu Alice im Wunderland als Titelbild auserkoren habe...

Bester fremdsprachiger Film
  • Bitiful (Mexiko/Spanien)
  • The Edge (Russland)
  • I Am Love (Italien)
  • In a Better World (Dänemark)
  • Das Konzert (Frankreich)
Hier muss ich zugeben, dieses Jahr völlig ahnungslos zu sein. Der einzige nominierte Film, den ich sehen wollte, finden wir in Das Konzert, und an dem Kinobesuch wurde ich gehindert.

Bestes Drehbuch:
  • 127 Hours 
  • The Kids Are All Right 
  • Inception 
  • The King's Speech
  • The Social Network
Ein flynniges "Yay!" für Inception. The King's Speech und 127 Hours sollten nun endgültig als Oscar-Kandidaten einzementiert sein - bei den anderen ging man ja schon stillschweigend davon aus. Aber: Kein Toy Story 3? Seufz...

Beste Musik:
  • 127 Hours
  • Alice im Wunderland
  • Inception
  • The King's Speech
  • The Social Network
Erneutes "Yay!" für Inception. Jetzt muss mir allerdings jemand erklären, was Alice im Wunderland hier zu suchen hat. Elfmanns Musik war nicht schlecht, das bedeutet aber nicht, dass sie einer Globe-Nominierung würdig ist. Ich habe aus dem Film überhaupt keine Melodien mit nach Hause genommen (bis auf die in eine Reißzwecke getretene Avril Lavigne, und das ist eher ein Fall für die Song-Kategorie... der Goldenen Himbeere). Mit The Social Network ist auch bei den Oscars zu rechnen, und die Musik war ja auch effektiv, aber unter meinem Top 5 des Jahres wäre sie nicht. Mehr Rapunzel und Drachenzähmen leicht gemacht, wenn ich bitten darf!

Bester Song:
  • Bond to You (Burlesque)
  • You Haven't Seen the Last of Me (Burlesque)
  • Coming Home (Country Strong)
  • I See the Light (bzw "Endlich sehe ich das Licht") (Rapunzel)
  • There's a Place for Us (Die Chroniken von Narnia - Die Reise auf der Morgenröte)
Burlesque? Burlesque nochmal? Sofern man den US-Kritikern glauben darf, sind nun unaufhaltsame Lachanfälle angebracht. "Yay!" an Rapunzel. Sonst habe ich nur Achselzucken übrig. Menken for Oscar Gold!

Bester Animationsfilm:
  • Drachenzähmen leicht gemacht
  • Ich - Einfach unverbesserlich
  • The Illusionist
  • Rapunzel
  • Toy Story 3
Und wenn die Academy ein sinniges Regelwerk hätte, sähen so auch die Oscar-Nominierungen aus!

Beste Regie:
  • Darren Aronofsky (Black Swan)
  • David O., Russell (The Fighter)
  • Christopher Nolan (Inception)
  • Tom Hooper (The King's Speech)
  • David Fincher (The Social Network)
Somit heiße ich The Fighter offiziell in den Topkandidaten für eine Oscar-Nominierung in der Hauptkategorie wollkommen. "Yay!" für Black Swan, The Social Network und Inception. Wenngleich es keine Überraschungen sind.

Beste Nebendarstellerin:

  • Jackie Weaver (Animal Kingdom)
  • Mila Kunis (Black Swan)
  • Amy Adams (The Fighter)
  • Melissa Leo (The Fighter)
  • Helena Bonham Carter (The King's Speech)
The Fighter ist ein Oscar-Kandidat, das sollte ich nochmal erwähnen.

Bester Nebendarsteller:
  • Christian Bale (The Fighter)
  • Geoffrey Jursh (The King's Speech)
  • Andrew Garfield (The Social Network)
  • Jeremy Renner (The Town)
  • Michael Douglas (Wall Street - Geld schläft nicht)
Ich freue mich sehr für Garfield und Renner, denn das sind zwei verdiente Nominierungen, die mir nicht hundertprozentig sicher schienen.

Bester Hauptdarsteller Comedy/Musical:
  • Johnny Depp (Alice im Wunderland)
  • Paul Giamatti (Barney's Version)
  • Kevin Spacey (Casino Jack)
  • Jake Gyllenhaal (Love & Other Drugs)
  • Johnny Depp (The Tourist)
Öhm... ja. Depp für Alice im Wunderland war kein sicherer Tipp, aber ich rechnete ihm Außenseiterchancen ein. Vor allem ist es jedoch auch die einzige Globe-Nominierung, die ich diesem Film gönne. The Tourist ist nach den US-Kritiken ein mittelschwerer Schocker. Und auch Love & Other Drugs war nicht gerade Jedermanns Liebling.

Beste Hauptdarstellerin Comedy/Musical:
  • Emma Stone (Einfach zu haben)
  • Annette Bening (The Kids Are All Right)
  • Julianne Moore (The Kids Are All Right)
  • Anne Hathaway (Love & Other Drugs)
  • Angelina Jolie (The Tourist)
Schon wieder The Tourist. Jetzt bin ich enorm gespannt, ob ich demnächst im Kino die Globes oder die US-Kritiker auslachen werde. Hathaway ist wie Gyllenhaal eine kleine Überraschung, Emma Stone für ihre Teeniekomödie eine enorme Überraschung, wenn auch eine erfreuliche. Die Globes denken nicht soooo sehr in engen Kategorien wie die Oscars.

Beste Hauptdarstellerin Drama:
  • Natalie Portman (Black Swan)
  • Michelle Williams (Blue Valentine)
  • Halle Berry (Frankie and Alice)
  • Nicole Kidman (Rabbit Hole)
  • Jennifer Lawrence (Winter's Bone)
Ich freue mich für Williams und Portman.

Bester Hauptdarsteller Drama:
  • James Franco (127 Hours)
  • Ryan Gosling (Blue Valentine)
  • Mark Wahlberg (The Fighter)
  • Colin Firth (The King's Speech)
  • Jesse Eisenberg (The Social Network)
Liest sich wie ein potentielles Oscar-Darstellerfeld.

Bester Film Comedy/Musical:
  • Alice im Wunderland
  • Burlesque
  • The Kids Are All Right
  • R.E.D.
  • The Tourist
Alice im Wunderland? Burlesque? The Tourist? Mich beschleicht das Gefühl, wir könnten nächstes Jahr eine Himbeere haben, die sich in der Hauptkategorie gleich dreifach mit den Globes deckt. Bei Alice im Wunderland würde die Himbeere zwar völlig überzogen reagieren und sich nur aufgrund des Hypes auf ihn stürzen - aber es wäre fair. Unverdiente Himbeerennominierung und geschenkte Globe-Nominierung, das gleicht sich aus.

Bester Film Drama:
  • Black Swan
  • The Fighter
  • Inception
  • The King's Speech
  • The Social Network
Man ahnt es vielleicht anlässlich meiner vorherigen Anmerkungen, aber The Fighter kommt für mich noch immer überraschend. Insgesamt aber ein deutlich, sagen wir es mal diplomatisch, normaleres Feld, als bei Comedy/Musical.

    7 Kommentare:

    Isosceles hat gesagt…

    Alice im Wunderland? Burlesque? The Tourist? Was? War meine erste Reaktion auf die Nominierungen.
    Hab dann gleich deinen Blog aufgesucht um zu sehen, was du darüber denkst, und siehe da: unsere Meinungen sind doch ziemlich kongruent. Burlesque und The Tourist halt ich für einen schlechten Witz.
    Ansonsten aber alles wie erwartet. Besonders freue ich mich für Black Swan, 127 Hours und Rabbit Hole (Nicole Kidman)

    Green Ninja hat gesagt…

    Ich bin ebenfalls schwer enttäuscht. Mir haben die Globes rein von der Auswahl und den Kategorien immer ein bisschen besser gefallen als die Academy Awards, aber wo auf dieser Liste ist blos mein Film des Jahres???

    Scott Pilgrim vs. the World
    best movie
    best director
    best script
    BEST EVERYTHING!

    kroko_dok hat gesagt…

    Wie sich Eindrücke doch unterscheiden können. Meine Freundin und ich kauften gleich nach dem Kinobesuch den Alice in Wonderland OST.

    Mortimer hat gesagt…

    Ich denke auch dass "Alice" eine Goldene Himbeere bekommen wird! (Wenn nicht vielleicht sogar mehr...)

    Sunshine hat gesagt…

    Hm, die ganzen Nominierungen für AiW finde ich ein wenig übertrieben. Mir hat der Film zwar wirklich gut gefallen, aber... nicht genug, um zu sagen: "Der muss da und da und da nominiert werden!" "Burlesque" haben die doch nur genommen, weil's ein Musical ist und die nix anderes hatten. *g* Aber die ganzen "The Tourist" Nominierungen wundern mich doch sehr. Hat da die Kombi aus Oscarprämierter Regisseuer-männlicher Superstar-weiblicher Superstar etwa so stark gewirkt?

    Die Animations-Nominierungen find ich super so. :) Beste Musik: "Drachenzähmen" müsste einfach dabei sein! das kann ich absolut nicht nachvollziehen...

    Cooper hat gesagt…

    Meiner Treu! Damit war nun nicht zu rechnen! Für mein Empfinden etwas zu oft 'Alice', eindeutig überzogen oft 'The Tourist' (nicht wegen der Kritiker sondern wegen der wenig spektakulären Idee ud der schon beinahe typischen Inszenierung) und unerwarteterweise sehr häufig "The Fighter" (nicht, dass ich generell was gegen Bale oder Wahlberg hab - fand das bisherige Filmmaterial gut - aber Golden Globes oder evtl. Academy Awards? Nee, das dachte ich bisher noch nicht!)...

    Die Nominierung von "The Illusionist" finde ich mehr als gerechtfertigt und habe insgeheim darauf gehofft. Sylvain Chomet und die Schöpfer des Films haben wirklich etwas sehr schönes auf die Beine gestellt, das nicht wie viele Hollywod-CG-Filme strahlt sondern an den richtigen Stellen zu Glänzen weiß...

    Cooper hat gesagt…

    Fragt sich eigentlich noch jemand, was aus dem von Kritikern sehr beachteten 2. Regiewerk Ben Afflecks geworden ist?
    Ich meine, abgesehen von einer gerechtfertigten Nominierung Jeremy Renners - als bestem Nebendarsteller - ist der Film doch nirgends mehr bei den Globes repräsentiert - nicht wahr? o_O

    Na Hauptsache ein wenig ansprechender "Actioner" mit J. Depp und A. Jolie erhält mehrfachnennungen. Wozu auch ein spannendes, mehrschichtiges Action-Drama mit mehr als einer Nominierung bedenken...

    Kommentar veröffentlichen