Mittwoch, 8. Oktober 2008

Weirdos of the Caribbean - The Strange Pirate-Journey?

Noch bevor die verwegenen Crews rund um die Piratenfürsten Sparrow und Barbossa ans Ende der Welt segelten, mutmaßten deren treuen und scharenweise anzutreffenden Anhängerschaften, welchen Kurs sie in naher Zukunft einschlagen könnten.
Es waren zwei Extreme: Entweder führt uns das vierte Abenteuer in noch abgedrehtere Gewässer, oder aber die Kapitäne peilen ruhigere Gebiete an.

Seit heute pustet ein neuer, kräftiger Wind in die Diskussionssegel, unter denen diskutiert wird, ob sich der vierte PotC-Film (mitsamt dessen möglichen Fortsetzungen) mehr am einfacheren ersten oder am vor Fantasie nur so berstenden dritten Teil orientiert.
Laut einer Insiderquelle des Webdienstes CinemaBlend.com besteht die Möglichkeit, dass niemand geringeres als Depps Busenfreund Tim Burton das Erbe Gore Verbinskis Antreten wird, und beim nächsten Ausflug in die Karibik auf dem Regiestuhl Platz nimmt.
Einen stilleren, massentauglichen Piratenfilm wird man in diesem Falle wohl kaum erwarten dürfte, allerdings ist das Gerücht mit Vorsicht zu genießen. Dass Disney eine so radikale Stiländerung eines millionenschweren Franchises in die Hände des verschrobenen Burton legt kommt mir sehr unwahrscheinlich vor. Den lässt Disney wohl lieber erstmal an Alice und Frankenweenie arbeiten, wo er sich problemlos austoben kann.

Sollte es nicht Burton werden, so könnten wir vielleicht doch mit Gore Verbinski rechnen, der laut dem selbigen Insider mittlerweile wieder Interesse an einer Rückkehr zu seiner Erfolgsreihe äußert, genauso wie Geoffrey Rush, den ich auch um jeden Preis wieder dabei haben möchte.

Zur Story gibt es noch keine weiteren Neuigkeiten, bis auf eine, die wohl für hitzige Gespräche als Grundlage dienen wird: Angeblich soll Jack Sparrow einen Bruder bekommen, der möglicherweise von Borat-Darsteller Sacha Baron Cohen (kann ich mir nicht vorstellen) oder Russell Brand (Nie wieder Sex mit der Ex, vom Typus her schon eher passend) gespielt wird.

Fortsetzungen, die den Stammbaum der Hauptfiguren erweitern stehen immer unter dem Verdacht der kreativen Flaute, von daher hoffe ich, dass es sich als Gerücht herausstellt.
Vielleicht aber bereiten Ted Elliott und Terry Rossio ein Wunderwerk der Filmgeschichte vor...

Ich halt den Atem an und nach neuen Meldungen Ausschau.

0 Kommentare:

Kommentar posten