Donnerstag, 20. Dezember 2018

Oscars 2019: Wer wird in der Kategorie "Bester Song" nominiert?


Die Academy of Motion Picture Arts & Sciences macht es allen, die aus beruflichen Gründen oder schlicht zum Zeitvertreib Oscar-Nominierungen tippen, ein gutes Stück einfacher: Sie hat sogleich mehrere Shortlists veröffentlicht, darunter für die Kategorie "Bester Song". Aus den nachfolgenden 15 Titeln werden die fünf rausgesiebt, die in der so spannenden, aber auch so schwer vorherzusagenden Academy-Kategorie letztlich um den Goldjungen antreten. Im Rennen sind:

“When A Cowboy Trades His Spurs For Wings” aus “The Ballad of Buster Scruggs”
“Treasure” aus “Beautiful Boy”
“All The Stars” aus “Black Panther”
“Revelation” aus “Boy Erased”
“Girl In The Movies” aus “Dumplin’”
“We Won’t Move” aus “The Hate U Give”
“The Place Where Lost Things Go” aus “Mary Poppins Returns”
“Trip A Little Light Fantastic” aus “Mary Poppins Returns”
“Keep Reachin’” aus “Quincy”
“I’ll Fight” aus “RBG”
“A Place Called Slaughter Race” aus “Ralph Breaks the Internet”
“OYAHYTT” aus “Sorry to Bother You”
“Shallow” aus “A Star Is Born”
“Suspirium” aus “Suspiria”
“The Big Unknown” aus “Widows”

Disney hat einen großen taktischen Fehler begannen: Seit die Regel existiert, dass pro Film maximal zwei Lieder nominiert werden können (während die Grenze, wie viele zur Nominierung eingereicht werden dürfen, nach oben hin offen geblieben ist), versucht Disney öfters bei seinen großen Oscar-Hoffnungsträgern, sein Glück selbst in die Hand zu nehmen. Wiederholt kam es vor, dass Disney nur zwei Lieder zur Nominierung eingereicht hat, mutmaßlich, um so schon die Stimmen auf die vermeintlich sicheren Dinger zu konzentrieren.

Irgendwann musste es sich rächen. In meinen Augen hat Disney zwei der schwächeren Lieder aus Mary Poppins' Rückkehr eingereicht, und offenbar bin ich da nicht allein. Schon bei den Globes-Nominierungen ging das Rob-Marshall-Musical leer aus und laut den Awards-Experten von The Playlist kam auch bei diversen Academy-Mitgliedern A Cover Is Not The Book (alias: "Rob Marshalls unerwartete Chicago-Referenz) mit großem Abstand am besten an. Und, man, was hätte ich dafür getan, Emily Blunt und Lin-Manuel Miranda diese Nummer live während der Oscars performen zu sehen!

Aber gut. Es hat nicht sollen sein. Den Oscar hat Shallow aus A Star Is Born nun wohl so gut wie sicher, bleibt die Frage, welche anderen vier Titel mitmischen. Black Panther sammelte mit seinem (wie ich finde lahmen) Abspannsong schon viele Nominierungen ein, also ist er dabei. Beim Rest musste ich nach Bauchgefühl gehen.

Basierend auf früheren Oscar-Jahren sehe ich den Beschwörungssong aus Suspiria übrigens leider draußen, aber wer weiß, was die Umgestaltung des Voting-Blocks so alles bewirkt ...

“All The Stars” aus “Black Panther”
“Girl In The Movies” aus “Dumplin’”
“The Place Where Lost Things Go” aus “Mary Poppins Returns”
“I’ll Fight” aus “RBG”
“Shallow” aus “A Star Is Born”

Und was tippt ihr?

0 Kommentare:

Kommentar posten