Donnerstag, 15. Dezember 2011

Golden Globe 2012 - Die Nominierungen

 
6 Nominierungen für das beste Drama? Cars 2 als bester Animationsfilm? Die Globe-Nominierungen stecken mal wieder voller Überraschungen. Und voller verdient nominierter Kleinode, die bei den Oscars leider eh keine Chance haben. Hier der Überblick:


Bester Film – Drama
The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten
The Help
Hugo Cabret
The Ides of March – Tage des Verrats
Die Kunst zu gewinnen – Moneyball
Gefährten

Ich bin etwas überrascht, dass Ides of March es geschafft hat. Der Film polarisiert ja doch etwas. Keine Anerkennung für Tree of Life, dafür für The Help (yay!). Ich denke, dass Gefährten gewinnen wird, aber ich muss erst noch Descendants, Moneyball und Hugo Cabret (Drama, nicht Komödie?) sehen, die ja ebenfalls als Top-Favoriten gelten.

Bester Film – Komödie oder Musical
50/50
The Artist
Brautalarm
Midnight in Paris
My Week with Marilyn

Respekt, Brautalarm hat eine Nominierung! Generell ein sehr viel besseres Line-up als dieses Jahr (Alice? The Tourist?!), meine Favoriten für den Sieg sind The Artist und Midnight in Paris.

Bester Animationsfilm
Die Abenteuer von Tim und Struppi – Das Geheimnis der Einhorn
Arthur Weihnachtsmann
Cars 2
Der gestiefelte Kater
Rango

Rango vor! Cars 2 gehört hier nicht hin. Könnte trotzdem auch das Oscar-Lineup werden, es sei denn Kung Fu Panda 2 oder ein nicht-englischsprachiger Film ersetzt den Kater (oder vorzugsweise die Autos).

Beste Hauptdarstellerin – Drama
Glenn Close – Albert Nobbs
Viola Davis – The Help
Rooney Mara – Verblendung
Meryl Streep – Die Eiserne Lady
Tilda Swinton – We Need to Talk About Kevin

Passt. Für Mara lohnt es sich zu jubeln, da es angesichts der Natur des Films nicht gaaaanz selbstverständlich ist, dass sie nominiert wurde.

Bester Hauptdarsteller – Drama
George Clooney – The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten
Leonardo DiCaprio – J. Edgar
Michael Fassbender – Shame
Ryan Gosling – The Ides of March – Tage des Verrats
Brad Pitt – Die Kunst zu gewinnen – Moneyball

Eine illustre Runde von Hollywoods Top-Darstellern. Ich will noch kein Urteil über den Gewinner fällen.

Beste Hauptdarstellerin – Komödie oder Musical
Jodie Foster – Der Gott des Gemetzels
Charlize Theron – Young Adult
Kristen Wiig – Brautalarm
Michelle Williams – My Week with Marilyn
Kate Winslet – Der Gott des Gemetzels

Sehr originell, dass Gott des Gemetzels zwei Nominierungen für die beste Hauptdarstellerin hat ... Ich vermisse aber Emma Stone.

Bester Hauptdarsteller – Komödie oder Musical
Jean Dujardin – The Artist
Brendan Gleeson – The Guard
Joseph Gordon-Levitt – 50/50
Ryan Gosling – Crazy, Stupid, Love.
Owen Wilson – Midnight in Paris

Respekt an Ryan Gosling, der gleich zwei verdiente Nominierungen absahnt, einmal in der Komödien-, einmal in der Dramen-Sparte. Gewinnen wird er aber wohl kaum, bei der Konkurrenz.

Beste Nebendarstellerin
Bérénice Bejo – The Artist
Jessica Chastain – The Help
Janet McTeer – Albert Nobbs
Octavia Spencer – The Help
Shailene Woodley – The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten

Ich wäre für Chastain. Oder Bejo.

Bester Nebendarsteller
Kenneth Branagh – My Week with Marilyn
Albert Brooks – Drive
Jonah Hill – Die Kunst zu gewinnen – Moneyball
Viggo Mortensen – Eine dunkle Begierde
Christopher Plummer – Beginners

Jonah Hill ist somit offiziell "bei den Großen" in Hollywood angekommen.

Bester nicht-englischsprachiger Film
Nader und Simin (Iran)
The Flowers of War (China)
Der Junge mit dem Fahrrad (Belgien)
In the Land of Blood and Honey (USA)
Die Haut, in der ich wohne (Spanien)

Pffff ... Spanien soll gewinnen. Mit Banderas an Bord stehen die Chancen ja auch nicht schlecht.

Beste Regie – Kinofilm
Woody Allen – Midnight in Paris
George Clooney – The Ides of March – Tage des Verrats
Michel Hazanavicius – The Artist
Alexander Payne – The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten
Martin Scorsese – Hugo Cabret

Clooney hat's meiner Meinung nach nicht verdient, dafür war Ides of March inszenatorisch zu ideenarm.

Bestes Drehbuch – Kinofilm
Michel Hazanavicius – The Artist
Jim Rash, Nat Faxon, Alexander Payne – The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten
George Clooney, Grant Heslov, Beau Willimon – The Ides of March – Tage des Verrats
Woody Allen – Midnight in Paris
Aaron Sorkin, Steven Zaillian – Die Kunst zu gewinnen – Moneyball

Erneut bin ich für The Artist oder Midnight in Paris.

Beste Musik – Kinofilm
Ludovic Bource – The Artist
Abel Korzeniowski – W.E.
Trent Reznor, Atticus Ross – Verblendung
Howard Shore – Hugo Cabret
John Williams – Gefährten

Keine Animationsfilmnominierung (überraschend), sonst aber ein naheliegendes Feld. Reznor & Ross haben einen Lauf ...

Bester Orginalsong – Kinofilm
Hello Hello – Gnomeo und Julia – Elton John
Lay Your Head Down – Albert Nobbs – Sinéad O’Connor
The Living Proof – The Help - Mary J. Blige
The Keeper – Machine Gun Preacher – Gerard Butler
Masterpiece – W.E. – Madonna

Echt jetzt? Gnomeo und Julia statt Die Muppets?

Und nun die Fernsehnominierungen, bei denen ich nicht mitreden kann, weil meine Satelittenschüssel kein US-Fernsehen empfängt (was die Schüsseln zahlloser über US-Fernsehen diskutierender Blogger und Forenuser ja scheinbar können ... *g*):

Beste TV-Serie – Drama
American Horror Story
Boardwalk Empire
Boss
Game of Thrones
Homeland

Beste Hauptdarstellerin / TV-Serie – Drama
Claire Danes – Homeland
Mireille Enos – The Killing
Julianna Margulies – Good Wife
Madeleine Stowe – Revenge
Callie Thorne – Necessary Roughness

Bester Hauptdarsteller / TV-Serie – Drama
Steve Buscemi – Boardwalk Empire
Bryan Cranston – Breaking Bad
Kelsey Grammer – Boss
Jeremy Irons – Die Borgias – Sex. Macht. Mord. Amen.
Damian Lewis – Homeland

Beste TV-Serie – Komödie oder Musical
Enlightened
Episodes
Glee
Modern Family
New Girl

Beste Hauptdarstellerin / TV-Serie – Komödie oder Musical
Laura Dern – Enlightened
Tina Fey – 30 Rock
Laura Linney – The C Word
Amy Poehler – Parks and Recreation
Zooey Deschanel – New Girl

Bester Hauptdarsteller / TV-Serie – Komödie oder Musical
Alec Baldwin – 30 Rock
David Duchovny – Californication
Johnny Galecki – The Big Bang Theory
Thomas Jane – Hung – Um Längen besser
Matt LeBlanc – Episodes

Beste Miniserie
Cinema Verite
Downton Abbey
The Hour
Mildred Pierce
Too Big to Fail

Beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie
Romola Garai – The Hour
Diane Lane – Cinema Verite
Elizabeth McGovern – Downton Abbey
Emily Watson – Appropriate Adult
Kate Winslet – Mildred Pierce

Bester Hauptdarsteller in einer Miniserie
Hugh Bonneville – Downton Abbey
Idris Elba – Luther
William Hurt – Too Big to Fail
Bill Nighy – Page Eight
Dominic West – The Hour

Beste Nebendarstellerin – TV
Jessica Lange – American Horror Story
Kelly MacDonald – Boardwalk Empire
Maggie Smith – Downton Abbey
Sofía Vergara – Modern Family
Evan Rachel Wood – Mildred Pierce

Bester Nebendarsteller – TV
Peter Dinklage – Game of Thrones
Paul Giamatti – Too Big to Fail
Guy Pearce – Mildred Pierce
Tim Robbins – Cinema Verite
Eric Stonestreet – Modern Family

Bereits am 15. Januar werden die Globes verliehen, und ich weiß jetzt schon, dass ich zusehen werde, nur um es danach eh wieder zu bereuen.

3 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wirklich Golden Globes? Cars 2? Und kein Kung fu Panda 2? Jetzt mal ehrlich. Selbst Happy Feet 2 wäre eine bessere Wahl gewesen.

Listiger Lurch hat gesagt…

Oh man, dieses Film-Jahr war irgendwie nicht so toll (Hab die meisten nominierten Filme nicht gesehen, sie reizen mich aber auch nicht besonders).
Dafür wird nächstes Jahr mit Batman und dem Hobbit umso besser.

Sunshine hat gesagt…

Ärgerlich, dass mal wieder einige interessante nominierte Filme hier noch gar nicht angelaufen sind ("The Artist", dammit! "50/50", "Hugo Cabret"...). Und offensichtlich ist der ganze Buzz um "Tinker Tailor Soldier Spy" wieder extrem abgeflaut. Keine Nominierung für Gary Oldman? Echt jetzt? Dafür Brad Pitt in einem anscheinend guten, aber doch sehr generischen Sportfilm? *seufz*

Und Jonah Hill? Da geb ich doch mal einer Dame auf LJ recht, die dazu anmerkte, dass die HFP anscheinend jetzt schon Leute nominiert, weil sie so geschockt sind, dass die betreffende Person mal nicht mies war. *g*

Über "Cars 2" legen wir den Mantel des Schweigens...

Na komm, "Die Borgias" hättest du sehen können... Ansonsten, "Downton Abbey"!

(wie du siehst funktioniert mein PC wieder; allgemein weile ich wieder unter den Lebenden ^^)

Kommentar veröffentlichen