Mittwoch, 14. Januar 2015

Oscar 2015 - Die Nominierungen: Meine finale Prognose


Am 15. Januar 2015, um 14.30 Uhr deutscher Zeit, werden die Nominierungen zur 87. Oscar-Verleihung verlesen. In den vergangenen Monaten habe ich mir hier im Blog wiederholt den Kopf zerbrochen, wie das Feld in vereinzelten Kategorien aussehen könnte. Nun ist es Zeit, meine Vorhersage zu vollenden. Mal schauen, wie hoch meine Trefferquote sein wird ...

Bester animierter Kurzfilm

  • Feast (Liebe geht durch den Magen)
  • Duet
  • The Bigger Picture
  • The Damkeeper
  • Symphony No. 42
Bester Animationsfilm
  • Baymax- Riesiges Robowabohu
  • The LEGO Movie
  • Drachenzähmen leicht gemacht 2
  • Die Legende der Prinzessin Kaguya
  • Manolo und das Buch des Lebens
Meine ursprüngliche Prognose sah noch anders aus, seither habe ich jedoch einige weitere Filme aus der Liste qualifizierter Produktionen nachholen können. Nun stellt sich mir aber die Frage, welches Werk bei den Stimmberechtigten besser ankommt. Der aufwändige Boxtrolls (der bei den Annies gut dasteht), der visuell andersartige Manolo und das Buch des Lebens oder der heimliche Das Geheimnis von Kells-Nachfolger Song of the Sea? Ich tippe mit leichten Zweifeln auf Manolo, da er den richtigen Mix aus Originalität und Popularität trifft. Jedoch traue ich es auch den beiden anderen Filmen zu, das Rennen zu machen ...

Bester Kurzfilm
  • Aya 
  • Ein Bild für die Ewigkeit 
  • Carry On 
  • Boogaloo and Graham 
  • The Phone Call
Auch hier eine Abweichung von meiner ersten Prognose: Ich tausche die Toleranzgeschichte Pavaneh gegen den humorvolleren Kurzfilm Boogaloo and Graham aus, der zuletzt verstärkt gehypt wurde.

Beste Kurz-Dokumentation
  • Crisis Hotline: Veterans Press 1
  • White Earth
  • The Reaper
  • The Lion's Mouth Opens
  • Joanna
Beste Dokumentation
  • Finding Vivan Maier
  • Citizen Four
  • Life Itself
  • Keep On Keepin' On
  • The Overnighters
Die Dokumentation The Case Against 8 über die Homoehe verlor zuletzt an Buzz, während sich die spannende und erhellende Doku Finding Vivan Maier zuletzt wieder recht gut bei nennenswerten Branchenpreisen schlug. Also auch hier etwas Tuning gegenüber meiner letzten Prognose.

  • Interstellar
  • Planet der Affen: Revolution
  • Guardians of the Galaxy
  • Der Hobbit: Die Schlacht der fünf Heere
  • Godzilla
Beste Musik
  • Grand Budapest Hotel - Alexandre Desplat
  • Gone Girl - Trent Reznor und Atticus Ross
  • The Imitation Game - Alexandre Desplat
  • Interstellar - Hans Zimmer
  • Die Entdeckung der Unendlichkeit - Jóhann Jóhannsson
Mitte Dezember habe ich noch die Liebe für Grand Budapest Hotel unterschätzt. Mittlerweile wurde ich eines besseren belehrt und glaube an den doppelten Desplat. 

Bester Song
  • Lost Stars aus Can a Song Save Your Life?
  • I'm Not Gonna Miss You aus Glen Campbell: I'll Be Me
  • I’ll Get You What You Want (Cockatoo in Malibu) aus Muppets Most Wanted
  • Mercy Is aus Noah 
  • Glory aus Selma
Der an Alzheimer erkrankte Countrymusiker Glenn Campbell bekommt seit einigen Wochen ordentlich Rückenwind seitens Oscar-Experten. Zudem ist es sein Abschiedssong, daher sollte man mit einer Nominierung rechnen. Es könnte aber genauso gut jeder andere Song aus der langen Liste an qualifizierten Nummern nominiert werden. Diese Sparte ist nicht umsonst so spannend und unberechenbar.

Bester Ton
  • American Sniper
  • Birdman
  • Interstellar
  • Guardians of the Galaxy
  • Into the Woods
Mögliche Überraschungen: Whiplash, Der Hobbit, Transformers, Unbroken, The Imitation Game und Planet der Affen. Dieses Jahr gab es viel satten Sound mit unterschiedlichster Wirkung ...

Bester Tonschnitt
  • Herz aus Stahl
  • Birdman
  • Interstellar
  • American Sniper
  • Guardians of the Galaxy
Auch hier überschlagen sich die Alternativen. Ich habe leider recht wenig Vertrauen in meine diesjährige Ton-Prognose.

Bestes Make-Up und Haarstyling
  • Grand Budapest Hotel
  • Guardians of the Galaxy
  • Die Entdeckung der Unendlichkeit
Seit meiner Prognose verlor Foxcatcher rapide an Aufmerksamkeit, umso mehr Raum blieb, um die wenigen negativen Ressentiments bezüglich der künstlichen Nase Steve Carells nachhallen zu lassen. Im Gegenzug gewann Grand Budapest Hotel an Zugkraft. Also: Lasst uns die Titel tauschen!

  • Argentinien, Wild Tales
  • Mauritius, Timbuktu 
  • Polen, Ida
  • Russland, Leviathan
  • Schweden, Höhere Gewalt
Das estländische Kriegsdrama Tangerines über einen Farmer, der einen verwundeten Mann bei sich aufnimmt, hat eine kleine, aber sehr passionierte Fanbase. Eigentlich sollte eine Nominierung drin sein, doch welcher Film muss für ihn weichen?

  • Birdman
  • Boyhood
  • Gone Girl
  • Nightcrawler
  • Whiplash
  • Birdman
  • Grand Budapest Hotel
  • The Imitation Game
  • Interstellar
  • Into the Woods
  • Grand Budapest Hotel - Milena Canonero
  • Selma - Ruth E. Carter
  • Maleficent - Anna B. Sheppard, Jane Clive
  • Into the Woods - Colleen Atwood
  • Mr. Turner - Jacqueline Durran
  • Unbroken - Roger Deakins
  • Birdman - Emmanuel Lubezki
  • Interstellar - Hoyte Van Hoytema
  • Mr. Turner - Dick Pope
  • Grand Budapest Hotel - Robert D. Yeoman
Bestes adaptiertes Drehbuch
  • Die Entdeckung der Unendlichkeit - Anthony McCarten
  • Gone Girl - Gillian Flynn
  • The Imitation Game - Graham Moore
  • American Sniper  - Jason Hall
  • Whiplash - Damian Chazelle
Eigentlich würde ich auf Der große Trip - Wild setzen, aber durch die plötzliche Passion, die American Sniper geschenkt bekommt, steht der Film auf der Kippe. Alternativ: Whiplash fliegt, weil zu wenig Stimmberechtigte wussten, dass sie unsinnigerweise in dieser Kategorie für ihn zu voten haben ...

Bestes Original-Drehbuch
  • Boyhood - Richard Linklater
  • Birdman - Alejandro González Iñárritu, Nicolás Giacobone, Alexander Dinelaris, Armando Bo
  • Grand Budapest Hotel - Wes Anderson & Hugo Guiness
  • Nightcrawler - Dan Gilroy
  • Mr. Turner - Mike Leigh
Alternativen: Foxcatcher, Selma, A Most Violent Year und Ida ...


Bester Nebendarsteller
  • J.K. Simmons - Whiplash
  • Edward Norton - Birdman
  • Ethan Hawke - Boyhood
  • Mark Ruffalo - Foxcatcher
  • Robert Duvall - Der Richter
Eigentlich ist Steve Carell der beste Nebendarsteller in Foxcatcher, aber da heftig für ihn als Hauptdarsteller geworben wurde, dürften sich wohl die Stimmen splitten.

Beste Nebendarstellerin
  • Patricia Arquette - Boyhood
  • Keira Knightley - The Imitation Game
  • Emma Stone - Birdman
  • Rene Russo - Nightcrawler
  • Meryl Streep - Into the Woods
Die Rolle der SAG-Anwärterin Naomi Watts in St. Vincent erscheint mir, gemessen am Geschmack der Academy, als zu banal. Aber wer ersetzt sie, um neben dem relativ sicheren SAG-Quartett Knightley/Streep/Stone/Arquette nominiert zu werden? Jessica Chastain könnte sich für A Most Violent Year ins Feld mischen. Sie ist eine von der Academy geliebte Aktrice. Rene Russo aber spielt im beliebteren Film mit ... 

Bester Hauptdarsteller
  • Michael Keaton - Birdman
  • Eddie Redmayne - Die Entdeckung der Unendlichkeit
  • Benedict Cumberbatch - The Imitation Game
  • Jake Gyllenhaal - Nightcrawler
  • David Oyelowo - Selma
Bradley Cooper wird durch die späte Beachtung von American Sniper zur Gefahr für dieses Quintett, ebenso Ralph Fiennes, der die Comedyabneigung in dieser Sparte bezwingen könnte. Und was ist mit Steve Carell, wird er mit der Kraft der "For Your Consideration"-Kampagnen hier auftauchen?

Beste Hauptdarstellerin
  • Rosamund Pike - Gone Girl
  • Julianne Moore - Still Alice
  • Felicity Jones - Die Entdeckung der Unendlichkeit
  • Jennifer Aniston - Cake
  • Reese Witherspoon - Der große Trip - Wild
Die Kategorie, die seit der Bekanntgabe der Screen Actors Guild Awards eingefroren schein!

  • Richard Linklater - Boyhood
  • Alejandro Gonzalez Inarritu - Birdman
  • Wes Anderson - Grand Budapest Hotel
  • Morten Tyldum - The Imitation Game
  • Ava DuVernay - Selma
Bester Film
  • Boyhood
  • Birdman
  • The Imitation Game
  • Grand Budapest Hotel
  • Die Entdeckung der Unendlichkeit
  • American Sniper
  • Nightcrawler
  • Selma
  • Whiplash
  • Gone Girl
Im Moment überhäufen sich die Fragen: Ist Gone Girl zu Oscar-untypisch, waren die fehlenden Nominierungen für den Preis der Regiegilde und den Golden Globe die überdeutlichen Hinweise? Oder ist die Mischung aus Düsternis, Humor, Spannung, Zeitgeistkommentar, Cleverness und Publikumserfolg sehr wohl perfekt für den Oscar? Ist der American Sniper-Hype ab Donnerstagnachmittag wieder nur Schall und Rauch? Nach der Bekanntgabe der Nominierungen wird alles klar erscheinen ... 

4 Kommentare:

Björn Becker hat gesagt…

Wenn ich richtig gerechnet habe, 91 richtige und 36 falsche Tipps. Das macht 71,7 % Richtige und 28,3 % Falsche. Ganz gutes Ergebnis, wie ich finde!

Sir Donnerbold hat gesagt…

Hm, ich kam bei meiner Auswertung auf 88 von 123. Einer von uns muss sich verrechnet haben. Ich geh dann nochmal über die Liste!

Björn Becker hat gesagt…

Du liegst wohl richtig. Jedenfalls das Gesamtergebnis müsste bei dir stimmen, weil die meisten Kategorien fünf Nominierte haben, eine (Bester Film) hat bei dir zehn Nominierte und dann gibt es noch eine mit drei Nominierten (Make-up). Ich hab mich wahrscheinlich verrechnet.

Sir Donnerbold hat gesagt…

Gut, das beruhigt mich. Hatte schon Bammel, dass ich auch nach mehrmaligem Rechnen irgendwas verpatzt habe.

Kommentar veröffentlichen